Geschenkidee zum Valentinstag: Rubbellose selber machen!

Okay, ich gebe es zu: Im Herzen bin ich noch ein Kind (bitte JETZT ganz überrascht tun!). Ich gucke gerne Disneyfilme und ich mag Ahoj Brause – ohne Wasser, pur in den Mund! Jaa, das ist die Version für ganz Harte! Ich bin ein Kind der 90er – für mich gibt es noch einen Zusammenhang zwischen Bleistiften und Kassetten, ich habe Foto-Love-Storys gelesen und wenn ich zufällig eine Bananenschale auf dem Boden liegen sehe, denke ich sofort an Mario Kart.

Ich muss auch zugeben, dass manche Aktionen aus Kindertagen noch heute Spaß machen. Sich auf dem Einkaufswagen abzustützen und mit Schwung durch die Gänge des Supermarktes zu rollen beispielsweise. Oder Rubbellose rubbeln – natürlich immer mit der unfassbaren Spannung, vielleicht den Hauptpreis gezogen zu haben.

Rubbellose selber machen basteln Valentinstag Idee Valentinstagsidee Geschenkidee Liebe kreativ DIY

Inspiriert von allerlei Kindheitserinnerungen ist auch mein heutiges DIY für euch. Als Geschenkidee zum Valentinstag für den Liebsten oder auch die beste Freundin habe ich heute selbstgemachte Rubbellose für euch – das geht nämlich total einfach und ihr braucht nicht viele Materialien. Außerdem könnt ihr diese Geschenkidee zum Valentinstag ganz individuell anpassen. Statt Sternen könnt ihr beispielsweise auch Herzen nehmen oder Kreise – ich fand nur, dass an Valentinstag schon überall genug Herzen und genug rosa kursiert, da wollte ich euch nicht auch noch mit Herzen und rosa bombardieren.

kreative Idee zum Valentinstag Rubbellose selber machen Karte

Rubbellos selber machen DIY Rubbellose Lose mit Rubbelfeld Kart Idee Inspiration Valentinstag

Ich habe mein Rubbellos als Gutschein gestaltet, damit dieses „Gewinner-Feeling“ bleibt. Unter den Rubbelfeldern sind also verschiedene „Gewinne“ versteckt, wie beispielsweise eine Einladung zum Brunch, eine entspannende Massage oder ein Kinobesuch. Ihr könntet aber beispielsweise auch Gründe, warum euch die Person besonders wichtig ist, verstecken. Oder gemeinsame Erinnerungen, die ihr mit der Person verbindet. Oder, oder, oder – tobt euch einfach aus!

Ihr braucht für die Valentinskarten als Rubbellos:

Acrylfarbe (silber ist original, ihr könnt aber natürlich jede beliebige Farbe nehmen), etwas Spülmittel (flüssig), transparente Klebefolie, ein Keksausstecher, einen Bogen Pappe, einen passenden

Umschlag, Pinsel, Stifte

Idee Valentinstag Rubbellose selber machen Rubbellos Valentinstagskarte Karte DIY basteln

Und so geht’s:

Schneidet aus der Pappe eine Karte aus, die ihr später in den Umschlag steckt. Nehmt nun den Keksausstecher als Schablone und skizziert ganz leicht mit Bleistift, wo ihr euer Rubbelfeld platzieren wollt. In das Feld schreibt ihr jetzt euren Gewinn mit einem Stift eurer Wahl. Nutzt nun den Keksausstecher, um das Motiv auf die transparente Klebefolie zu übertragen – natürlich auf die weiße Seite, nicht direkt auf die Folie. Ich habe eine Klebefolie genommen, die man beispielsweise auch zum Einschlagen von Schulbüchern nutzt.

Schneidet nun das Motiv aus der Folie aus und klebt die Folie auf eure Vorlage auf der Karte (über die Schrift). Nun mischt ihr einen Klecks Acrylfarbe (2/3) mit einem Tropfen Spülmittel (1/3) und tragt das Gemisch mit einem Pinsel auf die Folie auf. Ich habe insgesamt 3 Schichten aufgetragen und diese zwischendurch immer gut trocknen lassen. Und das war es auch schon – durch die Folie darunter könnt ihr die Farbe mit einer Münze ganz einfach abrubbeln.

DIY Rubbellose Karte selber machen zum Valentinstag Idee kreativ

Wie haltet ihr es denn mit dem Valentinstag? Im letzten Jahr habe ich ja als Geschenkidee zum Valentinstag ein Kartenspiel gestaltet mit 52 Gründen, warum ich meinen Liebsten ganz großartig finde (hier) und Tags für Donuts. Was schenkt ihr euren Liebsten denn so? Oder schenkt ihr euch gar nichts und mögt den Valentinstag nicht? Der Trend geht ja dahin, seine Freunde und Familie (und manche sogar ihr Haustier!!) zu beschenken – wie ist das bei euch?

Ich werde jetzt mal noch eine Runde in Kindheitserinnerungen aus den 90ern kramen – hach, was das eine schöne Zeit! Kommissar Rex und Wurstsemmeln – wer kennt den Zusammenhang??

2 comments

  1. Kati says:

    Ich finde die Idee mit den Rubbellosen echt super! Und klasse, dass du dir wieder so viel Mühe für deinen Schatz machst!

    Ich muss gestehen, dass ich nicht viel für den Valentinstag übrig habe und wir diesen Tag wie jeden anderen verbringen… Naja gut, nach 6 Jahren Beziehung stört mich das auch nicht. Am Anfang gab’s noch Basteleien, schöne Fotos, leckeres Essen… mal sehen, vielleicht backe ich last minute noch ein paar cupcakes.

    Liebe Grüße, Kati

  2. Nicole says:

    Rex und die Semmeln, na klar! :)
    Die Idee mit den Rubbellosen ist toll und ungewöhnlich! Muss ich mir merken. Wir haben’s auch nicht so mit dem Valentinstag, trotzdem gibt’s auch bei mir was aufm Blog. Aber erst morgen. :) Die Rubbelfeld-Idee wär auch ein toller Adventskalender. Kannst Du mich im November wohl nochmal erinnern? 😉

Hinterlasse eine Antwort


*