Frühling im Januar – Tulpen überall

Hach ja, da ist es also – das Jahr 2015. Mit seinen guten Vorsätzen, der schillernden Januar-Motivation und der Hoffnung, dass nun alles anders wird. Natürlich werden wir jetzt alle mehr Sport treiben und uns gesünder ernähren – ist ja klar! Ein paar Kilo abspecken, mit dem Rauchen aufhören, vegan leben und unseren Nächsten lieben. Joa, passt.

Oder wir machen es wie der Januar dieses Jahr: Wir schmeißen alle strengen Erwartungen über Bord, die wir und andere an uns stellen, kloppen das enge Korsett aus Perfektionswahn und Selbstkritik in die Tonne und feiern das Leben mit viel Spaß und  Liebe. Ein Januar sollte nämlich eigentlich genau so aussehen:

Neujahr Vorsätze Blumen Tulpen Frühling Schnee Januar_597x398

Der Schnee bedeckt die letzten Blüten, es ist eiskalt und dunkel, überall hocken die Leute Zuhause und trinken Tee oder Kaffee. Stattdessen ist bei uns im Januar aber der Frühling ausgebrochen – viel zu früh natürlich, aber weil ich den Frühling so unglaublich liebe, kann ich gut mit 5 Monaten Frühling leben. Ich habe die ganze Wohnung mit Tulpen dekoriert und erfreue mich stündlich daran, dass sie jedes Mal anders aussehen und filigran ihre Köpfe zum Licht strecken.

Frühling Blumen Tulpen Vorsätze Motivation wie motivieren_424x640

Januar Blumen Neujahr Vorsätze Motivation wie motivieren Tulpen_424x640

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich dieses Jahr lange überlegen musste, um einen guten Vorsatz für mich zu finden. Mein erster Versuch – etwas mehr Motivation in meine Uni zu stecken – wurde von meinem Liebsten mit großem Gelächter direkt im Keim erstickt. Mein zweiter Versuch – etwas ordentlicher zu sein und nach Fotosessions für den Blog direkt aufzuräumen – bekam nur den Kommentar „Ich wusste gar nicht, dass wir jetzt jeder 3 Wünsche frei haben…!“. Okay – so scheiterte auch Versuch Nummer 2 an der Realitätsferne.

Frühling Blumen Tulpen Frühjahr Motivation Neujahr Vorsätze_424x640

Neujahr Vorsätze Motivation wie motivieren Idee Inspiration_597x398

Was habe ich mir also vorgenommen? Ich werde bis zum Frühling immer frische Tulpen und andere schöne Blumen im Haus haben, werde mit dem zufrieden sein, was ich habe und in die Uni genau so viel Motivation stecken, wie ich eben gerade aufbringen kann. Das Bedürfnis, mehr Sport zu machen und sich gesünder zu ernähren, kommt bei uns im Frühling immer ganz von selbst auf, da mache ich mir gar keine Gedanken. Und da ich nicht rauche und auch niemals auf Fleisch, Milch, Eier und Co. verzichten könnte, bleiben für mich leider keine Vorsatz-Klischees mehr übrig.

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr euch gute Vorsätze für dieses Jahr gesetzt oder seid ihr da auch eher emotionslos und kauft lieber Tulpen und andere schöne Dinge?

 

PS: Ich hoffe, ihr habt das neue Jahr ordentlich begossen gefeiert und startet nun durch in das beste 2015, das es für euch nur geben kann!

PPS: Oh man, ich habe heute Zwiebeln und rote Linsen für ein Rezept fotografiert. Wie sexy kann eigentlich eine Zwiebel sein? Ich liebe Essen viel zu sehr, um in 2015 darauf zu verzichten! Tschacka!

6 comments

  1. Kati says:

    Erstmal wünsche ich dir ein frohes und kreatives neues Jahr!

    Den Text hast du sehr schön geschrieben und auch die Bilder sind wieder einmal wunderbar :)

    Ich bin kein Fan von guten Vorsätzen. Am Ende ist man nur entäuscht, weil man sie mal wieder nicht einhalten konnte. Für dieses Jahr habe ich daher auch nur einen einzigen Vorsatz: weniger Stress.

    Klingt vielleicht doof, aber ich mache mir täglich selbst so viel Stress in allen Bereichen meines Lebens, dass ich mir selbst so oft im Weg stehe. Das möchte ich dieses Jahr gerne ändern und die Dinge einfach mal lockerer angehen.

    Wie du schon so schön gesagt hast „…kloppen das enge Korsett aus Perfektionswahn und Selbstkritik in die Tonne…“ Das trifft es perfekt!

    Mach weiter so! Ganz liebe Grüße, Kati

    • Michelle says:

      Oh Kati, das freut mich sehr – vielen Dank!! Das mit dem „sich selbst Stress machen“ kenne ich nur zu gut!! Häufig ist man ja auch selbst sein größter Kritiker und andere sind viel nachsichtiger – das finde ich einen ganz tollen Vorsatz! Ich drücke dir die Daumen, dass du ihn gut in die Tat umsetzen kannst! :-) Alles Liebe!

  2. Lydia says:

    Liebes,
    was für ein schöner Beitrag. Und die Bilder sehen fantastisch aus. Hier ist mit Schnee leider absolut nichts, aber das erspart wenigstens das Kratzen am Auto morgens ;):

    Was mich betrifft sehe ich es genau wie du, hauptdache man versucht das beste aus dem Jahr zu machen. Für gewöhnlich halten gute Vorsätze kaum länger als eine Woche (wenn überhaupt) und daher habe ich dieses Jahr wenn dann nur den Vorsatz, mir nicht etwas vorzunehmen sondern es einfach zu machen. Was dabei rumkommt wird sich dann ganz von alleine zeigen. :)

    • Michelle says:

      Hahaha ich liebe diese positive Einstellung – „das erspart mir das Kratzen am Auto!“. Absolut richtig, wenn es wieder schneit, wäre es wieder allen zu kalt, aber ein Januar ohne Schnee finden die meisten auch doof. Wie man’s macht… 😉 Deinen „Vorsatz“ finde ich auch ganz klasse – erinnert mich an den Slogan von Nike: Just do it! Whoop whoop!! :-)

    • Michelle says:

      Oh ja das stimmt!! Ich könnte mir aktuell ein Blumenabo besorgen – ich kaufe mindestens einmal wöchentlich einen großen Schwung Blumen und verteile sie überall in der Wohnung gegen den Winterblues 😉

      Liebe Grüße!!

Hinterlasse eine Antwort


*