Indische Linsensuppe mit Kokos und Hausmittel bei Erkältungen!

Ihr Lieben,

mich hat es erwischt. So richtig! Obwohl ich immer behaupte, ich würde NIE krank sein, hat mich die Erkältung ganz hinterlistig von hinten gepackt und nieder gerissen. Okay, ganz so dramatisch ist es auch wieder nicht, aber so eine richtige Erkältung mit Husten und Fieber macht schon wenig Spaß. 

Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass ich mich in den letzten Tagen lange mit Tipps zur Bekämpfung von Erkältungen auseinander gesetzt habe. Während mein Liebster einfach die nächste Apotheke aufsucht und sich bis auf die Zähne mit Tabletten und Hustensaft bewaffnet, doktore ich immer erst einmal einige Tage mit verschiedenen Hausmitteln herum. Einige davon sind wirklich super – wie beispielsweise indische Linsensuppe! Hühnerbrühe ist mir persönlich viel zu aufwändig – so mit Huhn kochen und Fleisch zupfen und…och nee! Dann lieber Linsen und Co schnell in einen Topf, 20 Minuten köcheln lassen und fertig! Ihr seht also, diese indische Linsensuppe ist wieder ganz fix gemacht. Und durch die vielen Gewürze heizt sie ordentlich ein – auf in den Kampf!

Zuerst eine Frage: Sehr ihr die blaue Schüssel oben links? Ist sie nicht wun-der-voll??? Ich habe sie – neben gefühlt 100 anderen Dingen – aus Schweden mitgebracht und könnte sie den halben Tag einfach durch die Wohnung tragen, weil ich sie so schön finde! Es klingelt an der Tür – Schüssel und ich machen auf. Es ist 20:15 Uhr – Schüssel und ich liegen auf der Couch und sehen einen Film. Ungefähr so! (Nein, wir hatten gaaar keine Schüsseln zu Hause, ich musste welche in Schweden kaufen – ist klar!).

Gut, zurück zum Thema! Wie bereits geschrieben, hat mich der Husten ganz besonders geärgert – aber dagegen gibt es zum Glück so einige Hausmittel! Bei trockenem Reizhusten hilft heiße Milch mit Honig wirklich gut – die schmeckt ja auch wunderbar und fördert so ganz nebenbei den guten Schlaf. Damit kann man also nichts falsch machen.

Leidet man allerdings unter einem festsitzenden Husten – und das ist bei Erkältungen häufig der Fall – ist das Hausmittel gleich nicht mehr ganz so lecker: Zwiebelsaft ist dann das Hausmittel der Wahl! Da ich mich – wie ihr sicher gerade auch – gefragt habe, wie man den Saft aus der Zwiebel bekommt, hier ein kleiner Erkältungstipp: 1 große Zwiebel klein würfeln und in ein Glas mit Deckel füllen, mit (braunem, recht feinen) Kandis bestreuen und verschließen. Danach ordentlich schütteln und über Nacht stehen lassen. Es hilft wirklich super, aber der Geschmack ist mehr als gewöhnungsbedürftig. Dann doch lieber eine leckere Linsensuppe, die von innen einheizt und so ganz nebenbei noch zum Reinlegen gut schmeckt.


Linsensuppe ist für mich ja ein Klassiker im Herbst. Und dass sogar mein Liebster von diesem Rezept begeistert ist, liegt vermutlich an der angenehmen Schärfe durch die Chili. Nachdem auf unserem Balkon ein regelrechter Chilibaum gewuchert ist, essen wir grundsätzlich nur noch scharf. Angeblich soll das ja Erkältungen vorbeugen – was lief hier schief? Naja, die Linsensuppe wird es schon rausreißen.

Rezept für indische Linsensuppe mit Kokos und Ingwer
Ihr braucht: 175g rote Linsen, 2TL Kurkuma (gemahlen), 1 Chili (frisch oder getrocknet – wer es weniger scharf mag, entsprechend weniger), 1 Gemüsezwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 Dose Tomate gehackt, 400ml Kokosnussmilch oder Kokosnusscreme, 600ml Wasser, 3TL Gemüsebrühe (trocken), 3TL Koriander (gemahlen), 1 Stück frischen Ingwer (etwa so groß wie der Daumen), Salz, Pfeffer, Zucker, etwas frischen Koriander für die Deko


Und so geht’s:

Für die Linsensuppe zuerst die Zwiebel und den Knoblauch klein würfeln und mit etwas Öl und einer Prise Zucker glasig dünsten. Die Chili klein hacken und dazugeben. Kurkuma, Koriander (jeweils gemahlen) dazugeben und kurz mit erhitzen. Den Ingwer fein hacken und dazugeben, danach mit Wasser auffüllen. Nun einfach alle restlichen Zutaten dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen – fertig! Dazu passt Fladenbrot ganz wunderbar.
Kostet zwischendurch kurz die Linsen und überprüft die Konsistenz. Ich persönlich mag es gerne etwas zerkocht, andere mögen Linsen lieber etwas bissfest – das könnt ihr natürlich nach persönlichem Gusto handhaben.

Die Farben der Gewürze passen so unglaublich gut zum Herbst – dieses gelb, ich liebe es! Hach, ich könnte den ganzen Tag von schönen Dingen und schönem Essen schwärmen!


So, genug geschwärmt- für mich geht es jetzt wieder ab in’s Bett! Denn Ruhe und Schlaf sind ebenfalls ganz wunderbare Hausmittel gegen die Erkältung…neben meiner Munition an Medikamenten, die mein Liebster mir beschafft hat. Manchmal helfen halt die besten Hausmittel nicht mehr, auch wenn sie wunderbar schmecken!

Habt ihr noch gute Hausmittel, die gegen Erkältung helfen? Esst ihr auch gerne Linsensuppe oder seid ihr eher der Hühnerbrühe-Typ? Ich bin gespannt,

3 comments

Hinterlasse eine Antwort


*