Herbstliche Deko selber basteln – mit Eicheln und bunten Blättern!

Ihr Lieben,

zwischen Forschungskonzeption, Fallstudien und dem üblichen Klausurgelerne habe ich mir heute Zeit für einen schönen Herbstspaziergang genommen – mit einer großen Tüte für ganz viele Eicheln, Kastanien und Blätter! Sobald die Blätter bunt werden und die ersten Eicheln fallen, juckt es mich ganz gehörig in den Fingern und ich muss – wie damals schon als Kind – auf die Sammeljagd gehen! Dabei watschel ich im Entengang unter den bunten Bäumen umher und vergesse alles um mich herum – was für eine schöne Auszeit!

Das Problem ist nur das Ergebnis dieser Sammelaktionen. Ich hatte danach eine recht große Tüte mit Eicheln und Blättern – was macht man jetzt damit? Um meine gesammelten Schmuckstücke nun auch einzusetzen, habe ich die Wohnung damit dekoriert – und zeige euch heute eine kleine, herbstliche Dekoidee!


Wenn ich so die ersten kleinen Blätterhaufen da draußen sehe, muss ich immer an eine Geschichte aus meiner Kindheit denken. Als Kind liebte ich es, in die großen Blätterhaufen in dem Park vor unserer Tür zu springen. Allerdings war meine Mama darüber nicht so erfreut – sie erinnerte mich nämlich ständig daran, dass wir das nicht machen sollen. Warum? Wegen der freilaufenden Hunde, die diese Blätterhaufen gerne für die eigenen Häufchen missbrauchten. Soso!

Eines Tages im Herbst hatte meine Mama dann für uns Rahmspinat mit Kartoffeln und Ei gekocht. Während ich mir den heißgeliebten Spinat in den Mund schaufelte, ließ meine Mama ganz nebenbei einen Satz fallen wie „…naja und Spinat wird ja auch nur aus Blättern gemacht!“ – was bei mir direkt zu Würgereiz und der absoluten Spinatverweigerung führte. Schließlich hatte ich ja oft genug gehört, was Hunde mit Blätterhaufen machten… Und selbst lange Erklärungsversuche konnten mich nicht mehr vom Gegenteil überzeugen. Der Ekel vor Spinat hielt sich über viele Jahre, also passt in Zukunft bloß auf, was ihr euren Kindern, Nichten und Neffen erzählt!


So und zu der Herbstdeko gibt es gar nicht viel zu sagen. Ich habe eine Schicht Eicheln in ein Glas gefüllt, die Blockkerze (elektrisch – sonst Brandgefahr!) in die Mitte gestellt und die Eicheln außen herum gelegt. ein Blatt mit einem dünnen Band an das Glas befestigt und fertig! Sieht im Dunkeln ganz besonders schön aus!

Die Baumscheibe habe ich übrigens vor einigen Monaten auf einer großen Baustelle abgestaubt, als die dortigen Bauarbeiter gerade fleißig am Fällen der Bäume waren. Bei Baustellen halte ich die Augen immer ganz besonders offen – oft kann man hier schöne Dinge abgreifen, die sonst eh nur weggeworfen werden, wie beispielsweise Holzpaletten. Daraus habe ich im Frühling einen Vertical Garden gebaut – siehe hier.

Holzscheiben machen besonders im Herbst eine schöne und schlichte Herbstdeko her, denn darauf lassen sich Eicheln, Kastanien und Blätter ganz besonders schön in Szene setzen. Dafür könnt ihr auch in den umliegenden Gärten mal aufmerksam hinhören – jetzt im Herbst sind viele Leute dabei, Äste und Holzstücke für Kamin und Co zuzuschneiden. Einfach mal nachfragen! Auch mit Ästen könnt ihr schnell herbstlich dekorieren!


Was gehört für euch zu dem Herbst und einer schönen Herbstdeko dazu? Geht ihr auch als Erwachsene noch gerne Kastanien und Eicheln sammeln oder seid ihr „aus dem Alter raus“ ? Ich bin ja der Meinung, es gibt Dinge im Leben, für die gibt es kein Alter – Kastanien sammeln, Schlitten fahren, Schneeballschlachten…

2 comments

  1. Eileen Mo says:

    Sieht echt super aus :)
    Das Auffüllen der Glasvase mit Nüssen ist wirklich eine super Idee, ich kenne es bisher nur mit Sand.
    Passt sehr gut in den Herbst und ich muss wohl auch mal demnächst anfang etwas herbstlicher zu dekorieren 😉

    Liebe Grüße
    Eileen

Hinterlasse eine Antwort


*