Gesunde Snacks für unterwegs – in nur 5 Minuten!

Ihr Lieben,

kennt ihr das, wenn ihr Urlaub habt und plötzlich alte Hobbies wieder für euch entdeckt? Manche fangen im Urlaub wieder an zu lesen oder zu stricken, nehmen sich mehr zeit für sich und machen ausgiebige Beautyabende. Und manche fangen endlich wieder an mit Sport.

Als wir in unserem Urlaub auf Kreta waren, haben wir an unserem vorletzten Tag die Samaria-Schlucht durchwandert und wurden plötzlich übermannt von dem dringenden Bedürfnis, wieder gesünder zu leben, mehr Sport zu machen und uns gesünder zu ernähren. Solche Anfälle haben wir öfter mal und sie kommen und gehen – der Gesundheitstick verfolgt uns allerdings schon immer, sodass ich das zu „alte Hobbies aufleben lassen“ zähle. Nun, so kam es jedenfalls, dass wir seit unserem Urlaub jeden Tag laufen oder radeln waren – und ich mir die Frage stellte, welchen gesunden Snack ich mir für unterwegs machen könnte (damit ich mir nicht immer ne Schnecke oder ein Schokohörnchen beim Bäcker kaufe…lalala!). 



Weil ich für einen gesunden Snack zum Mitnehmen natürlich nicht Ewigkeiten in der Küche stehen möchte, habe ich mir ein ganz schnelles und einfaches Rezept überlegt, das nicht nur gesund ist, sondern auch super lecker! Und das Ganze sogar ohne Zucker, sodass ihr sie auch bedenkenlos an Kinder verfüttern könnt.

Gesunde Snacks für u- „Motti’s Schlauikekse“

Ihr braucht: 1 mittelgroßen Apfel, 2 Nektarinen, 1 Banane, eine kleine Tasse feine Haferflocken, 1 kleine Tasse grobe Haferflocken, Nüsse und Leinsamen nach Belieben


1. Den Apfel vierteln und mit Schale grob raspeln. In eine Schüssel die entkernten Nektarinen und die Banane geben und mit dem Stabmixer pürieren. Danach die Masse zu dem geraspelten Apfel geben.

2. Die Haferflocken untermengen. Sollte die Masse zu fest werden, etwas Wasser dazu geben. Ist sie zu flüssig, ein paar Haferflocken ergänzen.

3. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen und mit einem Esslöffel gleichmäßig verteilen. Sie sollte wie ein dickerer Brei sein und sich gut verteilen lassen.

4. Nüsse und Leinsamen nach Belieben auf der Masse verteilen, Ofen auf 180°C Umluft einstellen und das Blech in den Ofen schieben – und hiermit ist die Arbeit auch schon vollendet. Ich habe für die Zubereitung gerade einmal 5 Minuten gebraucht, den Rest erledigt der fleißige Ofen für euch.

5. Wenn ihr sehr, dass die Masse fest wird, nehmt sie kurz raus und schneidet sie mit einem Messer oder Pizzaroller je nach Wunsch in Stücke oder Riegel. So könnt ihr die Schlauikekse nach dem Backen besser zerteilen.

Ich habe die gesunden Snacks ca. 40 Minuten gebacken – das hängt aber natürlich davon ab, wie dick ihr die Masse auf das Blech streicht. Am Besten drückt ihr einfach zwischendurch immer mal mit dem Finger drauf – wenn die Masse noch leicht nachgibt, aber nicht mehr am Finger klebt, sind die Snacks fertig. Sie sind dann noch relativ weich („chewy“) – wenn ihr die fester mögt, könnt ihr sie auch auseinander trennen und auf einem Rost nachbacken.

 

Theoretisch halten sie sich in einer Keksdose einige Zeit, allerdings war die erste Ladung bei mir ganz schnell weggefuttert. Theoretisch! Erst nahm mein Liebster welche mit zur Arbeit, wo selbst seine (männlichen!!) Kollegen sehr angetan von diesen Snacks waren. Dann war mein Schwesterherz zu Besuch und ich packte auch ihr welche für meine kleine Nichte ein. Am Abend nahm ich dann noch welche mit zu meiner Freundin und zack, waren alle weg!

Und jetzt wisst ihr auch, wieso sich dieser gesunde Snack für unterwegs „Motti’s Schlauikekse“ nennt: Meine kleine Nichte mampfte sie nämlich in nur 5 Minuten alle auf und gab den Snacks ihren Namen. Denn gesunde Kekse – das ist natürlich ziemlich schlau! Gut, dass die Zubereitung genauso schnell geht, wie das Vernaschen!


So ihr Lieben und nun startet gut in’s Wochenende! Mit einem Rezept für gesunde Snacks seid ihr ja jetzt versorgt – dann kann der Wochenendausflug ja kommen. Was habt ihr vor?

Viel Spaß,

3 comments

    • Michelle Allez-Vite says:

      Liebe Anastasia, du kannst gerne mal auf einen Plausch vorbei kommen, dann backe ich uns welche und wir setzen uns auf den Balkon 😉 Vielen lieben Dank für dein liebes Kommentar!! Liebe Grüße, Michelle

  1. Ariane says:

    Wow, danke für das Rezept, das sieht klasse aus :) Werde ich hoffentlich demnächst mal ausprobieren, gesunde, nussige und fruchtige „Süßigkeiten“ stehen bei mir hoch im Kurs!

Hinterlasse eine Antwort


*