Die besten Macarons in Berlin – das Makrönchen stellt sich vor!

Ihr Lieben,

heute stelle ich euch ein super süßes Café in Berlin vor, in das mich meine Mama vor 2 Wochen entführt hat. Genauer gesagt in eine Manufaktur für Macarons, aber immer der Reihe nach! Es war eine Überraschung – wir hatten uns verabredet und ich wusste nur, dass es nach Schöneberg geht. Zuerst waren wir im Bastelgeschäft, wo ich zwei maritime Ausstechförmchen ergatterte und ein wenig Krimskram. Was ich damit angestellt habe, zeige ich euch ein anderes mal.

Es war kühl und bewölkt, während wir so durch die Straßen schlenderten. Immer wieder wehte mir ein rauher Windstoß in’s Gesicht und zeigte mir seine ungemütliche Seite. Dann sah ich einige Meter vor uns ein süßes Café, welches in warmes Licht getaucht war. Draußen standen weiße Metallstühle und kleine Tische, dicke lila Kissen auf den Stühlen luden trotz kühlem Wetter zum Verweilen ein. Ich quiekte sofort auf: „Ooooh, was ist das denn???MAKRÖNCHEN??“ Alleine der Name hatte mich bereits überzeugt. „Ja, genau da gehen wir jetzt hinein!“, verkündete meine Mama. Überraschung geglückt!



Das Makrönchen ist wie der Name schon sagt spezialisiert auf Macarons und hat eine eigene Manufaktur, die ihr bei eurem Besuch besichtigen könnt (viele große Bleche voll mit Macarons in allen Farben…aaah, ein Traum!!). Die Einrichtung ist ungezwungen und stilvoll, ein Mix aus Shabby und Vintage mit viel Liebe für’s Detail. Wir saßen auf einer Sitzbank am Fenster, der Tisch vor uns war auf alten Weinkisten aufgestapelt, ein verzinktes Tablett diente als Tischplatte und im Hintergrund lief in angenehmer Lautstärke französische Musik. Ich fühlte mich wie direkt nach Paris gebeamt , eine wahre Oase in Berlin!


Das Makrönchen ist klein, aber urgemütlich. Ich fühlte mich sofort, wie bei Freunden auf der Dachterrasse, quatschte mit meiner Mama über Gott und die Welt und beobachtete immer wieder Leute das Makrönchen betreten, die scheinbar ganz genau wussten, was sie bestellten (Zielstrebiger Gang an die Theke, Fingerzeig auf ein paar Macarons, Bezahlung, raus) und daher wohl nicht zum ersten Mal dort waren. Ich hingegen tingelte von Regal zu Regal ( Regal = an der Wand befestigte Weinkisten) und bewunderte die liebevoll arrangierten Köstlichkeiten. Dabei genoss ich den Tiger Spice Chai Tea, den ich wirklich nur empfehlen kann!!

 Und wer jetzt ganz neugierig ist und bei seinem nächsten Berlin-Besuch oder Shoppingtrip gerne im Makrönchen vorbei schauen will, der findet das Café inkl. Manufaktur hier:

 
Apostel-Paulus-Str. 4
10823 Berlin-Schöneberg
 
Mo: Ruhetag!
Di – Fr: 12h bis 18.30h
Sa: 11h bis 17.30h
So: 14h bis 17.30h 

Ganz großer Tipp: Im Makrönchen finden auch regelmäßig Backkurse statt, bei denen Ihr die Herstellung von Macarons selber erlernen könnt ( denn das ist eine wahre Kunst!!). Allerdings müsst ihr hier schnell sein – da die Kurse immer in kleinen Gruppen stattfinden, sind sie ganz fix ausgebucht :-).

Viel Spaß beim Schlemmen und genießen,

One comment

Hinterlasse eine Antwort


*