Was lange währt wird endlich gut. Oder: How to…pimp my fridge!


Lange angekündigt und jetzt endlich umgesetzt! Am Donnerstag kam endlich meine Lieferung für die Mission Kühlschrank und ich freute mich wie ein Zäpfchen – schließlich habe ich euch ja bereits vertröstet und es juckte mich auch schon sehr in den Fingern, alles auszuräumen, mich in der Küche einzuschließen und den Kühlschrank aufzupimpen! Zeitgleich ist bei uns der Frühling eingezogen, denn weil die Temperaturen jetzt wieder über 0°C kletterten, musste ich unbedingt Tulpen kaufen und im ganzen Haus verteilen. Gesagt, getan – aber zuerst alles auf Anfang!

Kennt ihr das, wenn ihr in einem Raum in eurer Wohnung sitzt und plötzlich fällt euch irgendein Teil darin auf, das euch so überhaupt nicht gefällt? Wenn mir so ein Teil erst einmal aufgefallen ist, stört es mich jeden Tag mehr bis ich es nicht mehr aushalte und das Teil wegwerfe oder es so verändere, dass es mir wieder passt. So ging es mir mit unserem Kühlschrank!

Es ist bereits ein älteres Modell, Energie sparen geht sicher anders und in regelmäßigen, immer kürzer werdenden Abständen macht das Ding laute Brummgeräusche. Okay, damit kann ich leben – aber eines Tages fiel mir auf, dass die Kühlschranktür schon ziemlich vergilbt, fleckig und überhaupt total unansehnlich war. Äärgs…nicht schön! (Entschuldigt das Bild, es dient nur der Dokumentation. Ihr könnt ganz schnell weiterscrollen 😉 )

Da ein neuer, schicker Kühlschrank schnell mal seine 800,-€ kostet und ich lieber in den Urlaub fahre, statt Geld in Kühlschränke zu investieren, wollte ich das hässliche Teil streichen!  Aber dann gab ich im Internet „Kühlschrank streichen“ ein und las schreckliche Horrorgeschichten über abgeblätterte Farbe, gesundheitsschädlichen Staub vom Abschleifen der Plastikschicht und einige Bilder von furchtbar misslungenen Streichversuchen. Okay, besten Dank, die ernüchternde Vernunft ist angekommen!

Da mir das Thema aber keine Ruhe ließ, suchte ich weiterhin nach einer zündenden Idee und dann kam’s : TAFELFOLIE! Yeah! Und so gibt es für euch heute ein Easy-Peasy-DIY im frühlingshaften Tulpenlook!

How to….pimp my fridge:

Ihr braucht: Tafelfolie, ein Messband, einen Schwamm (sehr wichtig!), nach Bedarf Masking Tape, ein Lineal (es soll Menschen geben, die kein Lineal haben und dieses mit einem Regal ersetzen…geht auch, ist ja gerade!)  


1    1. Die zu beklebende Fläche idealerweise einmal abwischen und gut trocknen lassen.

 

     2. Oben mittig beginnen, die Folie aufzubringen. Mit dem (trockenen!) Schwamm die Folie nach unten auf die Fläche streichen. Dabei   l a n g s a m  vorgehen und den Schwamm kräftig aufdrücken, damit keine Luftblasen entstehen. Sollten trotzdem welche entstehen, die Folie noch einmal bis zur Blase abziehen und wieder  l a n g s a m   vorarbeiten. (Ihr merkt, das ist perfekt für ungeduldige Menschen wie mich…).

3   3.Am Schluss die Kanten mit Masking Tape umranden für einen weicheren Abschluss. Ha, schon fertig!

Jetzt könnt ihr To-Do-Listen darauf schreiben oder Einkaufslisten, lustige Sprüche oder kleine Botschaften für die Familie / Mitbewohner. Ach, ich liebe sinnvolle DIYs, die auch noch die Wohnung ein wenig aufhübschen! Da ich noch eine ganze Menge Tafelfolie übrig habe, habe ich gleich noch kleine Schilder für Vasen zugeschnitten und die schlichte Vase vom schwedischen Möbelhaus damit beklebt. Schick wäre es bestimmt auch, ein Tablett mit Tafelfolie zu bekleben und die Speisen, die man darauf serviert, zu „betiteln“ – nächstes Mal vielleicht.
Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren :-) Habt ihr schon einmal mit Tafelfolie hantiert oder euren Kühlschrank gestrichen? Ich freue mich schon auf eure Ideen und Tipps!

P.s.: Übrigens gibt es doch auch eine Mutige, bei der das mit der Tafelfarbe geklappt hat! Soulsister Vera hat auf ihrem Blog NicestThings  nämlich die gleiche Idee umgesetzt – inklusive Kühlschrank abschleifen und streichen. Und das Ergebnis wurde sogar sooo schön…Hut ab!!




8 comments

  1. Vera | Nicest Things says:

    Aaah, das gibt’s ja nicht, wir müssen soulsisters sein! Guck mal: http://www.nicestthings.com/2013/01/diy-chalkboard-fridge.html Hihihi… also was soll ich noch sagen, ich versteh dich voll und ganz und hätte es nicht anders gemacht. Abgesehen davon, dass deine Handschrift schöner ist!

    Hast du schon deine kleine To-Do-Wolke? Lass mich raten, was draufsteht ;D

    Und meinst du die schwarzen Ikea-Boxen oder die pastelligen von Hay? Beide sind keine Limited Edition, sondern standardmäßig zu haben!

    Viele liebe Grüße

    Vera

    • Michelle Allez-Vite says:

      Oh wie genial!!! Ich habe dich gleich mal in meinem Post verlinkt :-) Eine To-Do-Wolke habe ich noch nicht ^^ Aber die Boxen haben mich auf eine Idee gebracht – ich bin dann mal im Baumarkt 😉

      Ganz liebe Grüße,
      Michelle

  2. Lolo says:

    Das ist ein tolles DIY! Ich habe mir vor ein paar Tagen auch Tafelfolie bestellt und will sie an meiner Anrichte an der Seit an anbringen. Deine Anleitung wird mir bestimmt helfen :)
    xx Lolo

  3. Michelle Allez-Vite says:

    Hey Lolo, das freut mich ja sehr! Ich bin gespannt auf dein Ergebnis, wird sicher toll! Hast du schwarze oder grüne Tafelfolie bestellt? Ich habe mitlerweile festgestellt, dass man die Folie ab und zu mit etwas Seifenwasser abwischen muss (einfach Spüli in eine Schüssel Wasser), da sie sonst grau wird. Danach ist sie wieder wie neu :-)

    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg!

  4. Moni says:

    Hallo,
    auf der Suche nach einer Anleitung für mein Projekt bin ich auf deinen tollen Blog gestoßen!
    … dieses DIY wird mir sicherlich eine große Hilfe sein! :)
    Woher hast du eine Folie damals gehabt?

    GLG
    Moni

    • Michelle says:

      Hallo Moni, ich habe die Folie damals einfach bei Ebay ergattert – war auch wirklich günstig und ich habe noch immer eine Menge übrig :-) Freut mich sehr, dass es dir gefällt!

Hinterlasse eine Antwort


*